Werbung

Konzentration von Reinigungslaugen

Gemessen wird die aktive Alkalität, ausgedrückt in % Ätznatron.

10 ml der zu untersuchenden Lauge werden mit einigen Tropfen Phenolphtalein versetzt und mit n/10 Salzsäure bis zum Farbumschlag titriert. Verbrauchte ml n/10 Salzsäure x 0,04 = % Ätznatron.

Richtwert bei Laugen in Flaschenwaschmaschinen: etwa 0,8 - 1,0 %.

Reinigungsvermögen von Laugen

10 ml der zu untersuchenden Lauge werden mit einigen Tropfen Methylorange versetzt und mit n/10 Salzsäure bis zum Farbumschlag titriert (m-Wert).

m-Wert x 0,6 = kleiner als p-Wert: Reinigungsvermögen der Lauge ist einwandfrei.

m-Wert x 0,6 = gleichgroß oder größer als p-Wert, Reinigungsvermögen der Lauge ist erschöpft, die Lauge ist zu erneuern.

Labor-Analysen

Neben diesen oben beschriebenen schnellen Methoden gibt es natürlich eine ganze Reihe von labormäßig durchgeführten Analysen, die im einzelnen hier aufzuführen den Rahmen dieser Webseite bei weitem sprengen würden. Eine ganz wichtige will ich aber doch erwähnen. Es ist die ausführliche Malzanalyse, die normalerweise, auf Verlangen jeder Malzlieferung beigefügt wird.