Werbung

Das Schroten von Malz

Die Malzschüttung wird einzeln abgewogen und in die Schrotmühle verbracht. Diese kann verschieden gebaut sein. Von der Zweiwalzenmühle bis zur Vier-, Fünf- und Sechswalzenmühle ist alles möglich. Kleine und Kleinstbrauer, verwenden auch eine Handschrotmühle, ähnlich dem Prinzip der alten Kaffeemühle, um ihr Malz zu schroten. Bei den großen Schrotmühlen ist eine automatische Waage vorgeschaltet. Beim Handbetrieb entfällt dieser Luxus.

Bei Benutzung einer Handschrotmühle oder einer kleinen Elektroschrotmühle sollte man darauf achten, daß das resultierend Schrot eine gleichmäßige Zusammensetzung aller Schrotanteile hat, d.h.: daß das Verhältnis Grieße zu Mehl etwa 2 : 1 ist. Das ist wichtig für das Abläutern der Maische.