Werbung

Die rasche Kühlung der Würze

Es erfolgt das Kühlen der Würze, wobei Tempo angesagt ist. Es lauern zuviele Infektionsmöglichkeiten, vor allem Bakterien, die uns gerne die Würze verderben möchten. Eine möglichst rasche Würzekühlung vermindert diese Infektionsgefahren erheblich.

Man unterscheidet zwischen offener und geschlossener Würzekühlung:

  • Bei der offenen Kühlung läuft die Würze in einem dünnen Schleier über ein Rohrsystem in dem kaltes Wasser und danach Eiswasser im Gegenstrom durchgepumpt werden.
  • Die geschlossene Kühlung stellt ein Plattensystem dar, bei dem auf der auf der einen Plattenseite Würze und auf der anderen Seite Kalt- und Eiswasser im Gegenstrom fließen.

Bei beiden Systemen wird die Würze in relativ kurzer Zeit von ca. 70 °C auf Anstelltemperatur von ca. 5 – 8 °C heruntergekühlt.